Wie der Phönix aus der Asche hat sich der österreichische Wein seit Mitte der 80er-Jahre  erhoben. Und heute kann sich das önologische Machwerk der innovativen Winzer im internationalen Vergleich mehr als sehen lassen. 

Franzl's Schatzkiste ist voll mit Weinen aus dem Weinland Österreich und wir zeigen Ihnen gerne unsere Lieblinge und empfehlen den perfekten Begleiter zu den kaiserlichen Speisen.

das weinland österreich: 
weinregionen

In Österreich wird Wein in den Regionen Niederösterreich, Burgenland und Steiermark angebaut und veredelt. Dabei ist Wien übrigens die einzige Metropole weltweit, die innerhalb der Stadtgrenzen nennenswerten Weinbau betreibt. 700 Hektar Weingärten werden bewirtschaftet. 80% beträgt der Anteil der Weissweine, allen voran der Wiener Gemischte Satz DAC.

1/3

die top 3:

weinsorten

Grüner Veltliner

Der Grüne Veltliner ist die wichtigste autochthone Rebsorte in Österreich. Sie ist eine natürliche Kreuzung von Traminer x St. Georgen. Die typische kaiserliche

 Wiener Küche - bei der vieles, wie das Wiener Schnitzel, gebacken wird - verlangt nach Weinen mit Frische oder Kraft. Deshalb ist der Grüne Veltliner ein idealer Begleiter dieser Speisen, da er beides bieten kann.

Gemischter Satz

In Wien hat sich die Tradition, verschiedene weisse Rebsorten in einem Weingarten gemeinsam anzubauen und gemeinsam zu verarbeiten, bis heute als «Gemischter Satz» erhalten. Der größte Sortenanteil einer Rebsorte darf nicht höher als 50% sein, der drittgrößte Anteil muss zumindest 10% umfassen.

Zweigelt

Sie gilt als die wichtigste Rotweintraube in Österreich und da das österreichische Klima ähnlich dem schweizerischen ist, werden seit mehreren Jahren auch in der Ostschweiz erfolgreich diese Reben angebaut und als Assemblagen oder auch reinsortig kultiviert.

die büffel-theorie

des weintrinkens und der hirnentwicklung

Eine Herde Büffel ist nur so schnell, wie der langsamste Büffel, genauso wie das Hirn nur so schnell arbeiten kann, wie die langsamste Hirnzelle. Die langsamsten Büffel sind krank und schwach, sie sterben also zuerst und ermöglichen es der Herde so, schneller zu werden.

Wie bei den Büffeln werden durch exzessiven Weingenuss auch zuerst die schwachen und langsamen Hirnzellen und machen so das Hirn schneller.

Die Moral der Geschichte:

"Trink mehr Wein und du wirst gescheiter."

Zurzeit haben wir geschlossen. Ab 2. Dezember nehmen wir gerne wieder Reservationen entgegen. Sie können bereits jetzt per Mail oder online ihre Reservation eingeben.

Haldenstrasse 4

6006 Luzern

Montag Ruhetag

Dienstag – Freitag

10:30 Uhr bis spät

Samstag

09:30 Uhr bis spät

Sonntag

9.30 Uhr bis 18.00 Uhr

  • Facebook Restaurant Franz
  • Instagram Restaurant Franz